Sonntag, 25. Februar 2024

FB Logo für GK 1

GALERIA STUDIEN: Audis Skysphere stellt eine Oberklasse-Elektro-Roadster-Studie dar. Foto: Audi
GALERIA STUDIEN: Die BMW-Studie Concept 4 hat schon den Elektro-i4 angedeutet. Foto: Günther Koch
GALERIA STUDIEN: Audis AI Trail stellt die Konzeptstudie eines Elektro-Offroaders dar. Foto: Günther Koch
GALERIA STUDIEN: Die spaßige Elektro-Strandauto-Studie von VW nennt sich ID.Buggy. Foto: Günther Koch
GALERIA STUDIEN: EQ Silver Arrow nennt sich die Mercedes-Silberpfeil-Vision. Foto: Günther Koch
GALERIA STUDIEN: Der Hyundai 45 ist ein elektrisches Coupé-Konzeptfahrzeug. Foto: Günther Koch

Blinklicht

"999"

Tempolimit-Anzeige in einem Kleinwagen bei unserem "Auto im Alltag"-Test. (gk)

"Soll ich Sie mal zusammen mit dem Auto fotografieren?"

Netter Passant, der gesehen hat, dass wir Aufnahmen von einem sportlichen Testwagen gemacht haben. (gk)

"Geh' Ford"

Abgewandelter "Geh' fort"-Fernsehspruch von Heinz Becker/Gerd Dudenhöffer. (gk)

Fleißige Ameise(n)

Ari Motors erweitert Modellpalette mit neuem Ari 902 als nächstem vollelektrischen Leichtfahrzeug

Von Günther Koch/Life-Magazin

Drei Akkugrößen stehen für den Ari 902, hier in der Spitzenversion Comfort, zur Wahl. Foto: Ari Motors

Borna/Großpösna – Lastenmoped, Lastentrike, Kastenwagen, Kofferaufbau, Koffer, Koffer L, Koffer XL, Alkoven, Kipper, Plane, Laubgitter, Pritsche: Ganz schön, was der im sächsischen Borna ansässige, auf Elektrofahrzeuge und Leichtelektromobile, auf Nutzfahrzeuge für kleine und mittlere Betriebe sowie auf Flotten in Großkonzernen spezialisierte Kraftfahrzeughersteller Ari Motors da schon im Portfolio hat. Der netto/brutto ab 13 990/16 650 Euro teure Ari 902, vorgestellt gerade am Störmthaler See bei Leipzig, ist das nächste Modell.

Bis Tempo 90 schneller Zweisitzer

Dabei handelt es sich um ein bis Tempo 90 schnelles Klasse-L7e-Leichtfahrzeug mit 15/20 kW/PS und schnörkellos-funktionellem Cockpit. Der zweisitzige Personenstromer, 2,95 Meter lang, 1,49 Meter breit, 1,52 Meter hoch, Ladefläche 85 mal 105 mal 110 Zentimeter, Wendekreis nur 7,90 Meter, bringt leer 743 Kilo auf die Waage, kann Nutzlasten bis 190 Kilo zuladen. Das für Werkzeugkoffer, Pflegetasche und anderes Equipment ausreichende Ladevolumen beträgt 766 Liter. Gleich drei Batteriegrößen mit 9,2, 10,4 und 18,1 Kilowattstunden Kapazität stehen zur Wahl, was 110 über 140 bis 200 Kilometer Reichweite ermöglichen soll. Den Verbrauch gibt der Hersteller zumindest im Datenblatt innerorts mit 8,8, außerorts mit 10,0 und kombiniert mit 9,4 Kilowattstunden Strom an. Nach vier bis fünf Stunden an der 230-Volt-Steckdose soll der 9,2-Kilowattstunden-Standardakku wieder voll geladen sein.

Auch Cargo unter Ausstattungslinien 

Der nach offizieller Klassifizierung als schweres Vierrad-Leichtfahrzeug geltende Ari 902, der sich in engen Straßen leicht manövrieren und ohne größeren zeitlichen Aufwand schnell selbst in kleinere Parklücken lenken lässt, verfügt über drei Ausstattungslinien. Sie heißen Pure, Cargo und Comfort. Unter anderem Antiblockiersystem, elektrische Fensterheber, MP4-Player mit Touchscreen, Bluetooth und Rückfahrkamera sowie ebenfalls bereits Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung sind Standard. Zu den Optionen gehören beispielsweise ein Rammschutz für mehr Sicherheit, ein spezielles Solarpanel sowie ein gläsernes Ausstelldach, das für ein helles und luftiges Raumgefühl sorgt. Mit Extra-Adapter kann man überdies bis zu 1800 Watt Leistung vom Fahrzeug entnehmen, um elektrische Geräte zu betreiben. Ein voller 18-Kilowattstunden-Akku würde demnach bei voller Nutzlast theoretisch für zehn Stunden reichen, rechnen Experten vor.

Bis hin sogar zum Fahrerassistenzsystem

Serie beim Cargo sind Ladeboden, Verzurrösen und stabiles Trenngitter für sicheren Verbleib der Ladung im Stauraum oder bei Hundebesitzern dafür, ihre Tiere problemlos zu transportieren. Wie beim mit Nebelscheinwerfern, Laderaumrollo und Fahrassistenzsystem samt Verkehrszeichenerkennung und Spurhaltewarnung bestückten Comfort, dessen Garantie bereits auf vier Jahre verlängert ist, gehören ebenfalls Klimaanlage und Servolenkung dann zum Grundumfang.

Für Gewerbe Chance auf bezahlbares Alltagsfahrzeug

Der designmäßig putzig-liebenswerte, weitgehend in China hergestellte Ari 902 ist „aktuell eines der günstigsten Elektroautos in Deutschland“, fasst Ari-Motors-Mitbegründer Thomas Kuwatsch aus Anlass der Vorstellung zusammen, schleuse bei einem Strompreis von 34 Cent für 2,99 Euro pro 100 Kilometer zügig und spritzig durch die Stadt. Gewerbetreibende erhielten damit die Chance auf ein bezahlbares Alltagsfahrzeug, auf das sie sich im Beruf verlassen könnten, seien damit zudem nachhaltig und klimafreundlich unterwegs. Als Einsatzmöglichkeiten können sich die Bornaer etwa Pflege- oder innerstädtische Lieferdienste von Apotheken über Caterer bis hin zu anderen Kurieren vorstellen. Auch eigene sich das Modell vom Bauhof bis zur Gärtnerei als praktisches Besorgungsfahrzeug.

Spezielle Mobilitäts- und Transportbedürfnisse

Seit 2017 bietet Ari Motors Elektromobile auf dem deutschen und internationalen Markt an. Als aktuell günstigstes findet sich das Lastenmoped Ari 145 für 3995 Euro in der Liste. Das ab 41 995 Euro teuerste ist der Ari 901 als Kipper. Der Name Ari – japanisch für „Ameise“ – soll Leistungsvermögen und Vielseitigkeit der Modelle der Marke unterstreichen, die, gezielt ausgewählt, von asiatischen Herstellern stammen und in den firmeneigenen Stätten in Borna und im tschechischen Ricany an europäische Qualitätsstandards angepasst werden. Es gibt speziell konzipierte Aufbauten, um besondere Mobilitäts- und Transportbedürfnisse zu erfüllen. Ari Motors verkauft seine Fahrzeuge vorwiegend online und im Direktvertrieb, ist nach eigenen Angaben aber auch um Zusammenarbeit mit lokalen Händlern bemüht.

Datenblatt

Motor: Elektro. Leistung: 15/20 kW/PS. Höchstgeschwindigkeit: 90 Stundenkilometer. Batterie: Lithium-Ionen: Kapazität: 9,2, 10,4, 18,1 Kilowattstunden. Reichweite: 110, 140, 200 Kilometer. Verbrauch (innerorts/außerorts/kombinert): 8,8/10,0/9,4 Kilowattstunden pro 100 Kilometer. Ladezeit: Beim Basis-Standardakku volle Kapaziät nach vier bis fünf Stunden an 230-Volt-Steckdose. Preis (netto): Je nach Ausstattung 13 990, 14 990, 15 990 Euro.   

Lesen Sie auch

"Organisch wachsen" - Ari-Motors-Mitgründer Thomas Kuwatsch über Positionierung, Kunden, Verkäufe, Modelle Mehr

KoCom/Fotos: Ari Motors

17. April 2023