Dienstag, 16. April 2024

FB Logo für GK 1

GALERIA AUTO Renault hat Clio aufgewertet / Benziner, Autogas, Vollhybrid. Foto: Günther Koch
GALERIA AUTO Alfa Romeo Giulia und Stelvio auch wieder als Quadrifoglio. Foto: Alfa Romeo
GALERIA AUTO Toyota Prius jetzt formschön und leistungsstärker / Nur Plug-in. Foto: Günther Koch
GALERIA AUTO Mitsubishis Kleinwagen Colt ist wieder da. Foto: Günther Koch
GALERIA AUTO Mission possible mit Abarths neuem Elektro-500e. Foto: Günther Koch

Blinklicht

"999"

Tempolimit-Anzeige in einem Kleinwagen bei unserem "Auto im Alltag"-Test. (gk)

"Soll ich Sie mal zusammen mit dem Auto fotografieren?"

Netter Passant, der gesehen hat, dass wir Aufnahmen von einem sportlichen Testwagen gemacht haben. (gk)

"Geh' Ford"

Abgewandelter "Geh' fort"-Fernsehspruch von Heinz Becker/Gerd Dudenhöffer. (gk)

VW Touareg

Diesmal im Test als 340-PS-Benziner R-Line

Von Günther Koch/Life-Magazin

Das große VW-SUV-Modell, der Touareg, steht modellgepflegt so seit 2023 bei den Händlern. Fotos: Koch

Er ist, seit dem Aus der Luxuslimousine Phaeton 2016, das luxuriöse Flaggschiff von VW: Wir haben das nach einem in Nordafrika lebenden Volk benannte große SUV-Modell der Wolfsburger, den Touareg, jetzt als Turbobenziner in R-Line-Ausführung zur Probe gefahren. Auto: Fünftüriger Fünfsitzer. Segment: Oberklasse. Produktion: Slowakei, wo auch Schwestermodelle wie Porsche Cayenne, Lamborghini Urus und Bentley Bentayga vom selben Band laufen. Eingeführt: 2002. Dritte Generation 2018. In überarbeiteter Version seit 2023 etwas länger, breiter und niedriger. Konkurrenten: Im Premiumbereich aus deutscher Sicht Audi Q7, BMW X5, Mercedes GLE. Länge: 4,90 Meter. Breite: 1,98/2,19 Meter. Höhe: 1,71 Meter. Radstand: 2,90 Meter. Leergewicht: 2055 Kilo. Design: Wuchtig. Als R-Line jedoch überaus sportlich. Nachgeschärft im Front- und Heckbereich. Verarbeitung: Sauber. Anmutung: Materialqualität könnte in Teilen wertiger sein. Innenraum: Hohe Sitzposition. Üppig Platz selbst im Fond. Gepäckabteil: 810 bis 1800 Liter. Cockpit: Digital. Übersichtlich. Bedienung: Anfangs scheinbar etwas zu viel des Guten. Dann aber doch schnell im Griff. Antrieb*: Genauso kraftvoller wie kultivierter Sechszylinder-Turbobenziner mit 340 PS. Kombiniert mit sehr gut schaltender Acht-Gang-Automatik. Fahren: Ziemlich souverän. Prima Fahrleistungen. Fahrprofile von Eco über Komfort, Normal und Sport bis Individual. Lasten bis 3500 Kilo. Fürs Gelände mit ausreichend Bodenfreiheit, Steigfähigkeit, Wattiefe und Rampenwinkel. Fahrwerk: Dank Luftfederung sportliches und komfortabel federndes Dahingleiten. Überraschend handlich, wendig und leichtfüßig. Bleibt lange neutral. Kaum Wankbewegungen durch aktive elektromechanische Wankstabilisierung. Mitlenkende Hinterräder erleichtern selbst das Einparken. Spezielle Fahrwerkskomponenten sorgen für Sicherheit und Agilität gleichermaßen. Allrad: Permanent. Verteilt die Motorkraft bedarfsgerecht auf alle vier Räder. Lenkung: Arbeitet präzise. Bremsen: Packen standfest zu. Sicherheit: Verschiedene Assistenzen von der Rückfahrkamera über automatische Distanzregelung samt Begrenzer, Notbrems-, Parklenk- und Spurhaltehilfe bis zur Ablenkungs-, Müdigkeits-, Verkehrszeichenerkennung. Ausstattungen: Touareg, Elegance, R-Line, R. Serie: Unter anderem spezielles R-Styling, HD-Matrix-Scheinwerfer, Digitalcockpit mit 30,5 Zentimeter Displaydiagonale, Zwei-Zonen-Klimaautomatik, Infotainment, mit 38,1-Zentimeter-Touchscreendiagonale, kabellose App-Einbindung via Smartphone, Navigation, Sportlederlenkrad, Komfortsitze und 19-Zoll-Leichtmetallräder mit 255er-Reifen. Baureihe: Beginnt ab 69 200 Euro. Sonst noch 286-PS-Turbodiesel und Spitzenmodell R als Plug-in-Hybrid mit 462 PS ab 93 870 Euro. Fazit: Der langstreckentaugliche Touareg erfüllt hohe Erwartungen. Auch wenn er groß, schwer, kein Spritsparmeister und unterm Strich nicht gerade billig ist.

Technische Daten

Motor: Sechszylinder-Turbobenziner. Hubraum: 3,0 Liter. Leistung: 250/340 kW/PS. Maximales Drehmoment: 450/1340-5300 Newtonmeter/Umdrehungen pro Minute. Beschleunigung: 6,0 Sekunden von 0 auf Tempo 100. Höchstgeschwindigkeit: 250 Stundenkilometer. Antrieb: Allrad. Getriebe: Acht-Gang-Automatik. Umwelt: Testverbrauch laut Bordcomputer 10,2 Liter pro 100 Kilometer, nach WLTP kombiniert 249 Gramm Kohlendioxidausstoß pro Kilometer bei angegebenen 11,0 Litern Mixverbrauch. Abgasnorm: Euro-6EA. Grundpreis: 83 470 Euro.

*(Unsere zweiwöchigen „Auto im Alltag“-Praxistests finden weitgehend standardisiert auf normalen Orts-, Landstraßen- und schnelleren Autobahnfahrprofilen bei dennoch eher moderater und möglichst konstanter Fahrweise ohne häufigere Lastwechsel statt. Wo sie vorhanden sind, probieren wir ebenfalls die unterschiedlichen Fahrprogramme aus. Mit dafür vorgesehenen SUV-Modellen wechseln wir zudem für eine etwa mittellange Strecke vom Asphalt ins Gelände)

KoCom/Fotos: Günther Koch

5. Februar 2024