Sonntag, 25. Februar 2024

FB Logo für GK 1

GALERIA AUTO Renault hat Clio aufgewertet / Benziner, Autogas, Vollhybrid. Foto: Günther Koch
GALERIA AUTO Alfa Romeo Giulia und Stelvio auch wieder als Quadrifoglio. Foto: Alfa Romeo
GALERIA AUTO Toyota Prius jetzt formschön und leistungsstärker / Nur Plug-in. Foto: Günther Koch
GALERIA AUTO Mitsubishis Kleinwagen Colt ist wieder da. Foto: Günther Koch
GALERIA AUTO Mission possible mit Abarths neuem Elektro-500e. Foto: Günther Koch

Blinklicht

"999"

Tempolimit-Anzeige in einem Kleinwagen bei unserem "Auto im Alltag"-Test. (gk)

"Soll ich Sie mal zusammen mit dem Auto fotografieren?"

Netter Passant, der gesehen hat, dass wir Aufnahmen von einem sportlichen Testwagen gemacht haben. (gk)

"Geh' Ford"

Abgewandelter "Geh' fort"-Fernsehspruch von Heinz Becker/Gerd Dudenhöffer. (gk)

Toyota Yaris

Diesmal im Test als Cross-Hybrid mit 116 PS

Von Günther Koch/Life-Magazin

Der beplankte Cross ist deutlich länger und höher als der normale Yaris. Fotos: Koch

Den Yaris Cross hat Toyota noch unterhalb vom C-HR positioniert. Wir haben das kompakte Crossover-SUV-Modell der Japaner jetzt als frontangetriebenen Hybrid mit Automatik in Elegant-Ausführung gefahren. Auto: Fünftüriger Fünfsitzer. Segment: Kleinwagen. Produktion: Frankreich. Eingeführt: 2021. Konkurrent: Hyundai Kona Hybrid. Länge: 4,18 Meter. Breite: 1,76 Meter. Höhe: 1,59 Meter. Radstand: 2,56 Meter. Leergewicht: 1170 bis 1360 Kilo. Design: Wuchtiger wirkender, robusterer Abenteuer-Look mit dunklen Kunststoff-Beplankungen an Radläufen und Schwellern, etwas höherer Bodenfreiheit und Unterfahrschutz vorn und hinten. Verarbeitung: Ordentlich. Anmutung: Für die Yaris-Klasse standesgemäß. Innenraum: Vorn noch ganz gut Platz. Hinten, was Bein- und Kopffreiheit betrifft, etwas beengter. Rundumsicht könnte besser sein. Einfache Materialauswahl. Gepäckabteil: 397 bis 1097 Liter. Cockpit: Digital. Übersichtlich. Bedienung: Schnell im Griff. Antrieb*: 116-PS-Hybridsystem aus dem Yaris bekannt. Dreizylinder-Saugbenziner mit Elektromotor und leistungsverzweigter stufenloser Automatik kombiniert. Fahren: Dank Doppelherz-Kraft etwas druckvoller. Beim flotteren Unterwegssein jedoch andauernd höhere Motordrehzahlen und so leider auch lautere Geräuschkulisse. Geringe Anhängelast. Fahrwerk: Lobenswerter Antriebskomfort, wenn man es entspannter angehen lässt. Sichere Fahreigenschaften, die unterm Strich allerdings doch auch etwas dynamischer ausfallen könnten. Lenkung: Elektrisch. Könnte direktere Rückmeldung geben. Bremsen: Verzögern standfest. Sicherheit: Unter anderem Rückfahrkamera, Aufmerksamkeits-, Spurverfolgungsassistenz, Totwinkelwarner, Adaptivtempomat, Geschwindigkeitsbegrenzer, Verkehrszeichenerkennung. Ausstattung: Umfangreich, schon was das Serienpaket und den Komfort angeht. Fünf Ausstattungslinien mit Elegant als zweithöchster davon etwa mit LED-Matrix-Scheinwerfern, Klimaautomatik, Acht-Zoll-Multimediadisplay, Navigation, Digitalradio, Teilleder, beheizbarem Lederlenkrad, elektrischer Heckklappe und 18-Zoll-Leichtmetallrädern mit 215er-Reifen. Extras: Nur wenige. Es sind dies Vision-Paket mit farbigem Zehn-Zoll-Headup-Display und mit Panorama-Glasdach (790 Euro), Anhängezugvorrichtung (890 Euro) und Bi-Tone-Lackfarben (1000/1240 Euro). Baureihe: Der Yaris Cross fängt preislich bei 25 340 Euro an. Allradversion ist ab 35 120 Euro zu haben. Fazit: Auch wenn er gut ausgestattet ist: Deutlich über 30 000 Euro Anschaffungskosten sind viel Geld für einen Kleinwagen, der in diesem Fall mit seinem eher lifestyligeren Charakter punkten kann. Der normale Yaris ist ab 25 500 Euro zu haben, der sportliche GR ab 34 000 Euro.

Technische Daten

Motor: Dreizylinder-Saugbenziner plus Elektromotor. Hubraum: 1,5 Liter. Leistung: (Verbrenner) 68/92, (Elektromotor) 59/80, (System) 85/116 kW/PS. Maximales Drehmoment: (Verbrenner) 120, (Elektromotor) 141 Newtonmeter. Beschleunigung: 11,2 Sekunden von 0 auf Tempo 100. Höchstgeschwindigkeit: 170 Stundenkilometer. Antrieb: Front. Getriebe: Stufenlose Automatik. Umwelt: Testverbrauch laut Bordcomputer 5,2 Liter pro 100 Kilometer, nach WLTP kombiniert 101-113 Gramm Kohlendioxidausstoß pro Kilometer bei angegebenen 4,4-5,0 Litern Mixverbrauch. Abgasnorm: Euro 6 AP. Grundpreis: 32 690, mit Bi-Tone-Lackierung 33 690 Euro.

*(Unsere zweiwöchigen „Auto im Alltag“-Praxistests finden weitgehend standardisiert auf normalen Orts-, Landstraßen- und schnelleren Autobahnfahrprofilen bei dennoch eher moderater und möglichst konstanter Fahrweise ohne häufigere Lastwechsel statt. Wo sie vorhanden sind, probieren wir ebenfalls die unterschiedlichen Fahrprogramme aus. Mit dafür vorgesehenen SUV-Modellen wechseln wir zudem für eine etwa mittellange Strecke vom Asphalt ins Gelände)

KoCom/Fotos: Günther Koch

8. Januar 2024