Sonntag, 25. Februar 2024

FB Logo für GK 1

GALERIA AUTO Renault hat Clio aufgewertet / Benziner, Autogas, Vollhybrid. Foto: Günther Koch
GALERIA AUTO Alfa Romeo Giulia und Stelvio auch wieder als Quadrifoglio. Foto: Alfa Romeo
GALERIA AUTO Toyota Prius jetzt formschön und leistungsstärker / Nur Plug-in. Foto: Günther Koch
GALERIA AUTO Mitsubishis Kleinwagen Colt ist wieder da. Foto: Günther Koch
GALERIA AUTO Mission possible mit Abarths neuem Elektro-500e. Foto: Günther Koch

Blinklicht

"999"

Tempolimit-Anzeige in einem Kleinwagen bei unserem "Auto im Alltag"-Test. (gk)

"Soll ich Sie mal zusammen mit dem Auto fotografieren?"

Netter Passant, der gesehen hat, dass wir Aufnahmen von einem sportlichen Testwagen gemacht haben. (gk)

"Geh' Ford"

Abgewandelter "Geh' fort"-Fernsehspruch von Heinz Becker/Gerd Dudenhöffer. (gk)

BMW 5er

Diesmal im Test als Diesellimousine 520d

Von Günther Koch/Life-Magazin

Die achte 5er-Generation ist seit 2023 bei den Händlern. Foto: Koch

Er steht schon seit über 50 Jahren für BMW: Wir haben den 5er der Münchner jetzt als Mildhybrid-520d zur Probe gefahren. Auto: Viertürige Limousine. Segment: Obere Premiummittelklasse. Produktion: Dingolfing. Eingeführt: Limousine 1972. Kombi 1991. Achte Generation 2023. Konkurrenten: Aus deutscher Sicht Audi A6, Mercedes E-Klasse. Sonst Jaguar XF, Lexus GS, Volvo S90. Länge: 5,06 Meter. Breite: 1,90/2,15 Meter. Höhe: 1,51 Meter. Radstand: 2,99 Meter. Leergewicht: 1775 Kilo. Design: Sportlich. Mit leicht mittig abgesetzter Motorhaube und breitem Doppelnieren-Kühlergrill. Verarbeitung: Sauber. Anmutung: Wertig. Innenraum: Selbst im Fond noch ordentlich Platz. Gepäckabteil: 520 Liter. Cockpit: Digital. Mit Verbund aus zwei größeren 12,3-Zoll-Displays. Bedienung: Rasch im Griff. Antrieb*: 190-PS-Turbodiesel plus 11 zusätzliche PS durch 48-Volt-Technologie. Sehr gute Acht-Gang-Steptronic-Box. Fahren: Elektrische Unterstützung schaltet sich situativ zu. Energierückgewinnung effizienter. Verbrauch geringer. Reichweite höher. Dank Doppelherzkraft noch druckvoller. Fahrmodi Comfort, Eco und Sport. Fahrwerk: Ziemlich dynamisch ausgelegt. Federung ausreichend komfortabel. Lenkung: Direkt. Bremsen: Sorgen für standfeste Verzögerung. Sicherheit: Aufwendige Assistenzsysteme. Nun sogar mit Möglichkeit, per Seitenblick die Spur zu wechseln. Ausstattung: Über dem Grundmodell noch Luxury Line und Version mit M-Sportpaket. Extras: Längere Liste mit teureren Sonderwünschen. Baureihe: Fängt im Fall der Limousine aktuell bei 57 550 Euro an. Diesel 520d ab 59 750 Euro. Plug-in-Hybrid mit 299 und 489 PS ab 65 300 und 77 300, Elektro-i5 mit 340 und 601 PS ab 70 200 und 99 500 Euro. Fazit: Für flottere Dienstwagenfahrer. Der bei 60 550 Euro beginnende Touring-Kombi ist die nutzwertigere Wahl.

Technische Daten

Motor: Vierzylinder-Turbodiesel mit 48-Volt-Technologie. Hubraum: 2,0 Liter. Leistung: 140/190 plus 8/11 kW/PS. Maximales Drehmoment: 400 plus 25 Newtonmeter. Beschleunigung: 7,3 Sekunden von 0 auf Tempo 100. Höchstgeschwindigkeit: 233 Stundenkilometer. Antrieb: Hinterrad. Getriebe: Acht-Stufen-Steptronic-Automatik. Umwelt: Testverbrauch laut Bordcomputer 6,3 Liter pro 100 Kilometer, nach WLTP kombiniert 134-147 Gramm Kohlendioxidausstoß pro Kilometer bei angegebenen 5,1-5,6 Litern Mixverbrauch. Abgasnorm: Euro-6d. Grundpreis: 59 750, als Allrad mit xDrive 62 3500 Euro.

*(Unsere zweiwöchigen „Auto im Alltag“-Praxistests finden weitgehend standardisiert mit normalen Orts-, Landstraßen- und schnelleren Autobahnfahrprofilen bei dennoch eher moderater und möglichst konstanter Fahrweise ohne häufigere Lastwechsel statt. Wo sie vorhanden sind, probieren wir ebenfalls die unterschiedlichen Fahrprogramme aus. Mit dafür vorgesehenen SUV-Modellen wechseln wir zudem für eine etwa mittellange Strecke vom Asphalt ins Gelände)

KoCom/Fotos: Günther Koch

23. Oktober 2023