Montag, 22. Juli 2024

FB Logo für GK 1

GALERIA AUTO Audis neues E-Auto-Laden in Metropolregionen. Foto: Audi
GALERIA AUTO Toyotas neuer Yaris Cross. Foto: Toyota
GALERIA AUTO Fiats neuer Elektro-600. Foto: Günther Koch
GALERIA AUTO Die Honda-SUV im Dreier-Pack. Foto: Günther Koch
GALERIA AUTO Mitsubishis Kleinwagen Colt ist wieder da. Foto: Günther Koch
GALERIA AUTO Mission possible mit Abarths neuem Elektro-500e. Foto: Günther Koch

Blinklicht

"999"

Tempolimit-Anzeige in einem Kleinwagen bei unserem "Auto im Alltag"-Test. (gk)

"Soll ich Sie mal zusammen mit dem Auto fotografieren?"

Netter Passant, der gesehen hat, dass wir Aufnahmen von einem sportlichen Testwagen gemacht haben. (gk)

"Geh' Ford"

Abgewandelter "Geh' fort"-Fernsehspruch von Heinz Becker/Gerd Dudenhöffer. (gk)

Hyundai Staria

Diesmal im Test als 177-PS-Siebensitzer-Diesel

Von Günther Koch/Life-Magazin

Den H1-Nachfolger Staria hat Hyundai seit 2021 bei uns auf dem Markt. Foto: Koch

Wir sind auf einer Art Raumpatrouille unterwegs gewesen, haben dazu den noch recht jungen Staria von Hyundai gerade als Siebensitzer-Diesel mit Automatik und Allrad in höchster Signature-Ausführung zur Probe gefahren. 

Im Van-Segment

Auto: Großraumlimousine mit elektrischen Schiebetüren. Segment: Van. Produktion: Südkorea. Eingeführt: 2021. Konkurrenten: Aus deutscher Sicht Mercedes V-Klasse, Opel Zafira Life, VW Multivan. Länge/Breite/Höhe: 5,25/1,99/1,99 Meter. Radstand: 3,27 Meter. Leergewicht: 2443 bis 2513 Kilo. Design: Futuristisch. Verarbeitung: Sauber. Anmutung: Wertig. Innenraum: Großzügig. Viele Ablagen und Staufächer. Gepäckabteil: 117 bis 431 Liter. Cockpit: Digital. 10,25-Zoll-Farbdisplay. Bedienung: Rasch im Griff.

Selbstzünder mit Automatik

Antrieb*: Aufgeladener 177-PS-Selbstzünder. Kombiniert mit Acht-Stufen-Automatik. Fahren: Motor läuft kultiviert. Schiebt dank ordentlichem Drehmoment schon früh ab 1500 Touren druckvoll voran. Getriebe arbeitet einwandfrei. Verschiedene Fahrmodi vorhanden. Fahrwerk: Ausgewogen. Eher in Richtung Komfort ausgelegt. Höherer Aufbau. Vorsicht in schnelleren Kurven! Allrad: Optional. Je nach Fahrsituation automatisch. Auf Knopfdruck Kraftverteilung auch fest jeweils hälftig zu 50 Prozent auf Vorder- und Hinterachse einstellbar. Erhöht mit Bodenhaftung die Stabilität beim Fahren. Servolenkung: Könnte direktere Rückmeldung von der Straße geben. Bremsen: Scheiben. Verzögern standfest.

Nahezu Vollausstattung

Sicherheit (Auswahl): Kabellose Gurtwarner. Fußgänger-, Fahrradfahrer-, Verkehrszeichenerkennung. Aktive Spurhalte-, Totwinkelassistenz. Aufmerksamkeits-, Ausstiegs-, Autobahn-, Notbrems-, Spurfolgeassistenz. Navigationsbasierter Adaptivtempomat mit Stopp-Funktion. Querverkehrswarner hinten. Ausstattung (Auswahl): Voll-LED-Scheinwerfer. LED-Rückleuchten. Zwei-Zonen-Klimaautomatik. Multimedia. 10,25-Zoll-Farbtouchscreen. Navigation. Digitalradio. Soundsystem. Smartphone-Einbindung. Surround-View-Monitor. Nappaleder-Sitzpolster. Wildlederoptik-Dachhimmel. Einparkhilfe. Insassenalarm. Sportpedale in Aluminiumoptik. 18-Zoll-Räder mit 235er-Reifen. Extras: Bei Signature nur spezielle Lackierungen (330/990 Euro) und Panorama-Glasdach (1200 Euro).

Wirklich bemerkensert

Fazit: Der Staria – Testwagengrundpreis knapp unter 60 000 Euro – zeichnet sich nicht nur durch sein Design aus. Er wirkt innen zudem luxuriös. Vor allem die serienmäßigen Entspannungs- und Liegesitze in der mittleren Reihe haben es unseren mitreisenden Gästen angetan. Der Antrieb ist vorerst leider noch konventionell. Die rund neun Liter Verbrauch sind nicht gerade günstig. Die Baureihe beginnt preislich bei 48 100 Euro. Frontantrieb ist Serie, Allrad kostet extra. Als Neunsitzer ist der Staria, ein Kunstwort unter Hinweis auch auf die zukunftsweisenden Technologien des wirklich bemerkenswerten und mehr als nur wettbewerbsfähigen Modells, mittlerweile ebenfalls zu haben.  

Technische Daten

Motor: Vierzylinder-Turbodiesel. Hubraum: 2,2 Liter. Leistung: 130/177 kW/PS. Maximales Drehmoment: 430/1500-2500 Newtonmeter/Umdrehungen pro Minute. Beschleunigung: 13,5 Sekunden von 0 auf Tempo 100. Höchstgeschwindigkeit: 185 Stundenkilometer. Antrieb: Allrad. Getriebe: Acht-Stufen-Automatik. Umwelt: Testverbrauch laut Bordcomputer 8,9 Liter pro 100 Kilometer, nach WLTP kombiniert 232 Gramm Kohlendioxidausstoß pro Kilometer bei angegebenen 9,1 Litern Mixverbrauch. Abgasnorm: Euro-6d. Testwagengrundpreis: 59 600 Euro.

*(Unsere zweiwöchigen „Auto im Alltag“-Praxistests finden weitgehend standardisiert mit normalen Orts-, Landstraßen- und schnelleren Autobahnfahrprofilen bei dennoch eher moderater und möglichst konstanter Fahrweise ohne häufigere Lastwechsel statt. Wo sie vorhanden sind, probieren wir ebenfalls die unterschiedlichen Fahrprogramme aus. Mit dafür vorgesehenen SUV-Modellen wechseln wir zudem für eine etwa mittellange Strecke vom Asphalt ins Gelände)

KoCom/Fotos: Günther Koch

28. August 2023