Donnerstag, 30. Juni 2022

FB Logo für GK 1

GALERIA AUTO Suzuki erweitert Vitara-Palette mit 115-PS-Vollhybrid-Doppelherzkraft. Foto: Günther Koch
GALERIA AUTO Citroën stellt Elektroautos vor und macht auf Kindersitz-Sicherheit aufmerksam. Foto: Günther Koch
GALERIA NUTZFAHRZEUGE Fiat setzt Zeichen mit Ulysse-, Scudo- und Ducato-Vollstromer. Foto: Rainer Waldinger
GALERIA AUTO Honda-Hybrid-Tage / Beispiel Jazz und HR-V / Auch Mond lockt die Japaner. Foto: Thorsten Weigel
GALERIA AUTO Cupra, die sportliche Seat-Tochter, kündigt nächste Modelle für 2024/2025 an. Foto: Günther Koch
GALERIA AUTO VW lässt neuen T-Roc weiter den Revoluzzer im Segtment spielen. Foto: Günther Koch

Blinklicht

"999"

Tempolimit-Anzeige in einem Kleinwagen bei unserem "Auto im Alltag"-Test. (gk)

"Soll ich Sie mal zusammen mit dem Auto fotografieren?"

Netter Passant, der gesehen hat, dass wir Aufnahmen von einem sportlichen Testwagen gemacht haben. (gk)

"Geh' Ford"

Abgewandelter "Geh' fort"-Fernsehspruch von Heinz Becker/Gerd Dudenhöffer. (gk)

Bis hin zur Ikone

Die Autovorschau 2022: Was diesmal alles neu auf die deutschen Straßen kommt / Vom Tonale bis zum Taigo

Von Günther Koch/Life-Magazin

Kehrt in Neuauflage zurück: Mercedes-AMG SL. Foto: Mercedes-AMG 

Trotz Corona: Für das mittlerweile schon dritte Jahr in der Pandemie haben mehr als 30 in- und ausländische Automobilmarken für den deutschen Markt diesmal wieder rund 120 Produktneuheiten angekündigt, die von komplett neuen Modellen über nächste Generationen bis hin zu aufgefrischten Auflagen reichen. Allein BMW hat sich unter den heimischen Autobauern diesbezüglich für 2022 mindestens 16 Neuvorstellungen vorgenommen. Es folgen Mercedes samt Smart mit 12 sowie Opel mit 8. VW wäre den Übersichten zufolge demnach mit 6 Neuheiten vertreten, Ford mit 5.

Neu in 2022: BMW iX M60 (links) und Dacia Jogger.

Von Alfa bis Genesis

Alfa Romeo will den Tonale enthüllen. Audi setzt auf A8, e-tron, A3 All Street und Q6 e-tron. BMW plant 8er-Gran-Coupé, 8er-Coupé, 8er-Cabrio, 2er-Active-Tourer, iX M60, 3er, 3er-Touring, X7, X8, M2 Coupé, 2er-Active-Tourer-Plug-in-Hybrid, M4 CSL Coupé, 7er, i7, X1 und M3 Touring. Chevrolet sieht die Corvette Z06 vor. Citroën will es mit C5X, C5 Aircross und C4 Crossover wissen. Cupra plant Born und Formentor V5. Dacia versucht sich mit dem Jogger. DS bereitet DS7 Crossback und DS3 Crossback vor. Fiat hat Ulysse und Abarth 595 auf der Liste. Ford kümmert sich um Fiesta, Focus, Focus Turnier, Tourneo Connect und Ranger. Genesis nimmt G80 Electrified, GV60 und seinen neuen Elektro-Crossover in den Blick.

Neu in 2022: Land Rover Range Rover (links) und Maserati Grecale. 

Von Honda bis Mitsubishi

Bei Honda stehen HR-V eHEV und Civic eHEV im Mittelpunkt. Jeep nimmt Renegade Mildhybrid, Compass Mildhybrid und Grand Cherokee Plug-in-Hybrid ins Programm. Kia listet Sportage, Sportage Plug-in-Hybrid, Niro und EV6 GT auf. Ob es bei Land Rover beim neuen Ranger Rover bleibt? Lexus führt NX, NX Plug-in-Hybrid, RX und ein neues Elektro-SUV-Modell an. Maserati bringt Grecale, MC20 Cabrio und Gran Turismo auf die Straße. Mazda setzt sich mit 2er, CX-5, MX-30 REV, CX-60 und CX-80 auseinander. Bei Mercedes reichen die Neuheiten vom AMG SL, der Ikone, über EQE, T-Klasse, G500 4x4, AMG C43, AMG One, GLC, EQS-SUV, EQT und A- bis hin zur B-Klasse. Mitsubishi fährt diesmal den Outlander vor.

Neu in 2022: Opel Astra als Fünftürer (links) und Subarus Elektro-Solterra.

Von Nissan bis Subaru

Nissan reiht sich mit Townstar, Qashqai ePower, Ariya, X-Trail und eTownstar ein. Opel nennt nach dem Rocks-e auch noch Astra-Fünftürer, Grandland, Vivaro eHydrogen, Astra Sports Tourer, Grandland GSe Plug-in-Hybrid, Astra GSe Plug-in-Hybrid und Astra Sports-Tourer GSe Plug-in-Hybrid. Peugeot verweist auf 308, 308 SW, eRifter und 308X. Hinter Polestar ist der Polestar 3 vermerkt. Porsche macht mit Taycan GTS, Taycan Sport Turismo GTS, 718 Cayman GT4 RS, 911 Sport Classic und 911 GT3 RS auf sich aufmerksam. Renault rückt Mégane E-Tech und Kadjar ins Rampenlicht. Skoda will mit Fabia Monte Carlo, Karoq, Enyaq iV Coupé und Enyaq iV RS Laurin & Klement Interesse wecken. Smart versucht es mit einem neuen Elektro-SUV. Und beim japanischen Nischenanbieter ist nach dem Forester der Elektro-Solterra aktuell.

Neu in 2022: Toyota GR86 (links) und VW Taigo.

Von Tesla bis VW

Tesla dürfte sich auf Model Y Performance sowie Model S und Model X jeweils mit kraftvollerem Antrieb, Plaid genannt, und maximaler Reichweite konzentrieren. Bei Toyota sind GR86, Aygo X und das Vollstromer-SUV-Modell mit dem etwas seltsamen klingenden Namen bZ4x zu erwarten. Und Volvo ist auf den XC90 fokussiert. Bliebe noch VW diesmal mit Taigo, T-Roc, ID5, T7 Multivan-TDI, ID Buzz und Amarok. In den verschiedenen ausgewerteten Übersichten fehlen entsprechende Angaben zu Marken wie Bentley, Cadillac, Ferrari, Hyundai, Jaguar, Lamborghini, Mini, Rolls-Royce und SsangYong.

KoCom/Fotos: Günther Koch/Hersteller (4)

1. Januar 2022