Mittwoch, 2. Dezember 2020

FB Logo für GK 1

  • A Slide IAA 005
  • A Slide IAA 002
  • A Slide IAA 003
  • A Slide IAA 001
  • A Slide IAA 006
  • A Slide IAA 004
  • GALERIA AUTO Der neue VW ID3. Foto: Günther Koch
  • GALERIA AUTO Der neue Land Rover Defender. Foto: Günther Koch
  • GALERIA AUTO Der neue Ford Puma. Foto: Günther Koch
  • GALERIA AUTO Der neue Elektro-Mini. Foto: Günther Koch
  • GALERIA AUTO Der neue Mercedes GLB. Foto: Günther Koch
  • GALERIA AUTO Der neue Elektro-Honda-e. Foto: Günther Koch

Blinklicht

"Trotzdem braucht es keinen Pilotenschein, um diesen Golf zu fahren."

Hendrik Muth aus dem Produktmarketing der achten VW-Golf-Generation bei der Vorstellung der beiden Plug-in-Hybridvarianten GTE und eHybrid sowie des Mildhybrid eTSI am Stammsitz der Marke und des Volkswagen-Konzerns in Wolfsburg über das noch digitalere und in verschiedenen Medien als nicht immer intuitiv kritisierte Bedienkonzept unter Hinweis darauf, dass sich dieser digitale Trend auch fortsetzen werde. (gk)

Audi A5

Diesmal im Test als 190-PS-Quattro-Dieselcoupé S-line

Von Günther Koch/Life-Magazin

Modellgepflegt steht Audis A5, hier das Coupé, seit 2020 bei den Händlern. Fotos: Koch

Mit dem A5 ist Audi im Premiumbereich im Umfeld etwa der BMW-4er- und Mercedes-C-Klasse-Pendants unterwegs. Wir haben das Mittelklassemodell jetzt als drittstärkstes Dieselcoupé mit S-Line-Paket, Allrad und Doppelkupplungsgetriebe zur Probe gefahren.     

Außen & Innen

Den A5 gibt es seit 2007. Die zweite Generation ist 2016 auf den Markt gekommen, steht seit 2020 in modellgepflegter Auflage, 4,69 Meter lang, 1,84 Meter breit, nur 1,37 Meter hoch, Radstand 2,76 Meter, Kofferraum erweiterbare 450 Liter, bei den Händlern. Das Äußere ist überarbeitet worden. Vorn geht das Platzangebot in Ordnung, hinten kann es auch wegen der zum Heck hin abfallenden Dachlinie für größer Gewachsene enger werden. Ein- und Ausstieg in den und aus dem Fond gestalten sich etwas umständlich. Bei den längeren und schwereren beiden Türen ist in schmaleren Parklücken oder Garagen Vorsicht geboten. Im Cockpit nunmehr mit Touchpad statt wie bisher mit dem klassischen Dreh-/Drücksteller-Bedienrad geht es modern und übersichtlich zu. Zur Eingewöhnung in die Bedienung sollte man sich etwas Zeit nehmen.

Blick auf die ebenfalls markantere Frontpartie mit den vier Markenringen vorn im Kühlergrill.

Motor & Umwelt

Bei dem getesteten Vierzylinder handelt es sich um einen kultivierten 2,0-Liter mit 190 PS und durchzugsstarken 400 Newtonmetern schon früh ab 1750 bis 3000 Touren. Der nach der strengeren Abgasnorm Euro-6d-Temp freigegebene Selbstzünder beschleunigt diesen Audi in 7,4 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100, macht ihn in der Spitze bis zu 210 Stundenkilometer schnell. Eine sehr gut abgestufte Doppelkupplungsbox mit sieben Gängen überträgt die Kraft auf alle Räder. Die nach der realistischeren WLTP-Messung in Verbindung mit der Stopp/Start-Spritsparfunktion zumindest im Datenblatt so angegebenen maximal 6,4 Liter Mixverbrauch haben wir nicht ganz erreicht. Bei uns hat der Bordcomputer am Ende nach normalen Orts- sowie etwas flotteren Landstraßen- und Autobahnfahrprofilen 6,7 Liter angezeigt.

Unter der Haube ist hier ein 2,0-Liter-Vierzylinder am Werk. Das moderne Cockpit wirkt übersichtlich.

Dynamik & Sicherheit

Der Turbo schiebt das leer 1645 Kilo schwere Coupé beim Tritt aufs Gaspedal stürmisch voran. Federung und Dämpfung sind beim im S-Line verbauten Sportfahrwerk mit elektronischer Regelung straffer abgestimmt, sorgen für direkteren Fahrbahnkontakt und sportlicheres Handling, übertreiben es aber in der Grundauslegung nicht mit der Härte. Von Auto über Komfort, Dynamik und Effizienz bis Individual sind gleich fünf verschiedene Fahrprogramme wählbar. Der Quattro-Permanentallrad, der im Normalbetrieb die Kraft 40:60 zwischen vorn und hinten verteilt, erhöht mit der Traktion die Stabilität beim Fahren. Die elektromechanische Servolenkung gibt präzise Rückmeldung. Die Scheibenbremsen, vorn innenbelüftet, packen standfest zu. Über das optionale Fahrpaket, mit dem unser Testwagen bestückt war, tragen unter anderem Spurhalte-, Spurwechsel-, Ausweich-, Abbiege-, Stauassistenz, dazu adaptive Abstandskontrolle und beispielsweise auch Verkehrszeichenerkennung bereits zum hohen Standard-Insassenschutzniveau bei.   

Heck-/Seitenansicht des ziemlich flotten Zweitürers mit der Baureihen-Kennung hinten. 

Serie & Extras

Bei S-Line als höherer der beiden Ausstattungsstufen über dem Basis-A5 gehören etwa LED-Scheinwerfer, seitliche Lufteinlässe, Heckdiffusor, Klimaautomatik, MMI Radio Plus, 10,1-Zoll-Farbtouchscreen, Vernetzung und Multifunktionslederlenkrad schon zum Grundumfang. Durch Sonderausstattungen wie Matrix-Leuchten, Dreizonen-Klimaautomatik, Assistenzpaket Fahren, Assistenzpaket Parken, virtuelles Cockpit, Digitalradioempfang, Soundsystem, Headup-Display, Smartphone-Infotainmentpaket, Spezialdesign innen, Sportsitze, Feinnappa-Leder, Umgebungskameras und 18-Zoll-Leichtmetallräder mit 245er-Reifen verteuert sich aber der Grundpreis um fast 22 500 Euro.   

Das Gepäckabteil fasst erweiterbare 450 Liter. Und so kraftvoll sieht das Coupé von der Seite aus.

Preis & Leistung

Premium kostet, in diesem Fall ab 50 850 Euro. Dafür fährt ein inzwischen noch sportlich-markanter ausgeprägtes Coupé vor, das wie der noch etwas praktischere Sportback ab 42 900 Euro als Turbobenziner mit 190 und 245, als weitere Diesel mit 163, 231 und 286 PS und ebenfalls als Mildhybrid zu haben ist. Auch Frontantrieb ist möglich. Der Erdgas-A5 beginnt bei 45 100, das Cabrio bei 49 100, der S5 ab 66 500, das S5 Cabrio ab 69 000 sowie der RS5 mit 450 PS ab 83 500 Euro. 

Datenblatt

Motor: Vierzylinder-Turbodiesel. Hubraum: 2,0 Liter. Leistung: 140/190 kW/PS. Maximales Drehmoment: 400/1750-3000 Newtonmeter/Umdrehungen pro Minute. Beschleunigung: 7,4 Sekunden von 0 auf Tempo 100. Höchstgeschwindigkeit: 210 Stundenkilometer. Umwelt: Testverbrauch 6,7 Liter pro 100 Kilometer, 167-150 Gramm Kohlendioxidausstoß pro Kilometer bei angegebenen 6,4-5,7 Litern. Grundpreis: 50 850 Euro.

KoCom/Fotos: Günther Koch

14. April 2020