Montag, 29. November 2021

FB Logo für GK 1

  • A Opel Rocks e
  • A Kia Sportage
  • A Hyundai Staria
  • R Renault Trafic Space Nomad
  • DB2021AU00192 large
  • Slide Kia EV6A
  • DEMNÄCHST bei uns auf dem Markt: Opels neuer Elektro-Zweisitzer Rocks-e. Foto: Opel
  • DEMNÄCHST bei uns auf dem Markt: Kias neuer Sportage. Foto: Kia
  • DEMNÄCHST bei uns auf dem Markt: Hyundais neuer siebensitziger Luxusvan Staria. Foto: Hyundai
  • DEMNÄCHST bei uns auf dem Markt: Renaults neues Campingmobil Trafic Space Nomad. Foto: Renault
  • DEMNÄCHST bei uns auf dem Markt: Das neue sportliche VW-SUV-Coupé Taigo. Foto: VW
  • DEMNÄCHST bei uns auf dem Markt: Kias neuer vollelektrischer Kia-Crossover EV6. Foto: Kia

Blinklicht

"999"

Tempolimit-Anzeige in einem Kleinwagen bei unserem "Auto im Alltag"-Test. (gk)

"Soll ich Sie mal zusammen mit dem Auto fotografieren?"

Netter Passant, der gesehen hat, dass wir Aufnahmen von einem sportlichen Testwagen gemacht haben. (gk)

"Geh' Ford"

Abgewandelter "Geh' fort"-Fernsehspruch von Heinz Becker/Gerd Dudenhöffer. (gk)

Hyundai i20N

Diesmal im Test als 204-PS-Performance

Von Günther Koch/Life-Magazin

Hyundai hat seinen i20N bei uns seit Mitte 2021 bei den Händlern stehen. Fotos: Koch

Mit ihm ist Hyundai im Segment der kleinen Performance-Autos etwa im Umfeld deutscher Konkurrenten wie Ford Fiesta ST und VW Polo GTI unterwegs: Wir haben den i20N der Koreaner jetzt in der Performance-Spitzenausführung gefahren.

Außen & Innen

Fünftüriger Fünfsitzer. Seit Mitte 2021 bei uns auf dem Markt. Als N-Performance und kleinster Hyundai unter diesem Label außen wie innen mit sportlicherem Look. Sauber verarbeitet. Wertig anmutend. 4,07 Meter lang. 1,77/2,04 Meter breit. 1,44 Meter hoch. Radstand 2,58 Meter. Kofferraum 352 bis 1165 Liter. Leergewicht 1190-1220 Kilo. Vorn ordentlich Platz. Hinten beengter. Übersichtliches Cockpit. Bedienung fällt ziemlich leicht.

Blick auf die Frontpartie des kleinen Kraftpakets mit dem Markenlogo mittig im Kühlergrill. 

Motor & Umwelt

Vierzylinder-Turbobenziner. Abgasnorm Euro-6d. 1,6 Liter Hubraum. 204 PS. Maximal 275 Newtonmeter Drehmoment bei 1750 bis 4500 Umdrehungen pro Minute. Mittels Overboost kurzzeitig 304 Newtonmeter bei 2000 bis 4000 Touren. In 6,2 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100. 230 Stundenkilometer Spitze. Frontantrieb. Sechsgang-Schaltgetriebe. Laut Hyundai nach WLTP 7,0 Liter Mixverbrauch. Testverbrauch am Ende des zweiwöchigen Standardtests mit normalen Orts-, Landstraßen- und schnellen Autobahnprofilen bei unterschiedlichen Fahrmodi 7,8 Liter.

Unter der Haube ist ein 1,6-Liter-Turbobenziner am Werk. Das Cockpit ist übersichtlich gestaltet.

Fahren & Sicherheit

Spritziger Motor auch dank Aufladung. Spricht spontan an. Dreht flott hoch. Schiebt das Spitzenmodell der i20-Baureihe druckvoll voran. Werte für Beschleunigung und Höchstgeschwindigkeit können sich sehen lassen. Insgesamt sehr gute Fahrleistungen. Vorn verstärkte Radaufhängung mit geänderter Geometrie sowie Einzelradaufhängung an Federbeinen und Differenzialsperre. Hinten Multilenkerachse ebenfalls mit Stoßdämpfern, Schraubenfedern und Stabilisatoren. Elektrisch unterstützte Servolenkung gibt direkte Rückmeldung von der Straße. Innenbelüftete Scheibenbremsen vorn und hinten packen standfest zu. Unter anderem Tempomat samt Begrenzer, Multikollisionsbremse, autonome Notbrems-, Aufmerksamkeits-, Spurhalteassistent, Rückfahrkamera und Verkehrszeichenerkennung tragen bereits zum höheren Standard-Insassenschutz bei.    

Heck-/Seitenansicht des fünftürigen Fünfsitzers. Das Gepäckabteil fasst 352 bis 1165 Liter.

Serie & Extras

Als N-Performance kommt der i20 etwa mit Voll-LED-Scheinwerfern, LED-Rückleuchten, Dachspoiler, Sportsitzen, Sportpedalen, Sportabgasanlage, 10,25-Zoll-Digitalcockpit, Klimaautomatik, Digitalradioempfang, Achtzoll-Farbtouchscreen, Smartphone-Einbindung, Lederlenkrad und Einparkhilfe auf 18-Zoll-Leichtmetallrädern mit 245er-Reifen schon an Werk daher. Launch Control, individuelle Eco-, Normal-, Sport-, N-, N-Custom-Fahrzeugabstimmung, Overboost und Zwischengasfunktion beim Zurückschalten gehören zur Performance-Ausstattung. Schwarze Dachlackierung (500 Euro), Metalliclack (570 Euro), Assistenzpaket mit Querverkehrs-, Totwinkelwarner und Spurfolgeassistenz (690 Euro) sowie Navigationspaket (1480 Euro) kosten extra.  

Blick auf die Modellkennung. Und so sieht der kleine Sport-Hyundai von der Seite aus

Preis & Leistung

Schon von außen sieht man ihm vom Design und der Karosserie her an, was in ihm steckt. Das kompakte Kraftpaket hat es in sich. Auch was die 26 990 Euro Grundpreis betrifft. Die N-Version ohne den Zusatz Performance im Namen ist ab 24 990 Euro zu haben. Als normaler i20 findet sich der kleine Hyundai ab 13 990 Euro als Sauger mit 84, als Turbo mit 100 sowie als Mildhybrid-Turbo mit 100 und 120 PS in der Liste.

Datenblatt

Motor: Vierzylinder-Turbobenziner. Abgasnorm: Euro-6d. Hubraum: 1,6 Liter. Leistung: 150/204 kW/PS. Maximales Drehmoment: 275/1750-4500 (Overboost: 304/2000-4000) Newtonmeter/Umdrehungen pro Minute. Beschleunigung: 6,2 Sekunden von 0 auf Tempo 100. Höchstgeschwindigkeit: 230 Stundenkilometer. Umwelt: Testverbrauch 7,8 Liter pro 100 Kilometer, nach WLTP kombiniert 158 Gramm Kohlendioxidausstoß pro Kilometer bei angegebenen 7,0 Litern. Grundpreis: 26 990 Euro.

KoCom/Fotos: Günther Koch

30. August 2021